einszweidreivier

Verdammt, ich.

Ich bin ein verdammtes Heldenkind. Ein Glückspilz. Meine Kamera hat sich angefunden, halte sie jetzt wieder in meinen glücklichen Händen. Verdammt, bin ich froh.

Ich habe heute eine kleine Familie in der Bahn beobachtet. Mutti, Papi, Kind. Mutti etwa 19 Jahre, Papi vielleicht 22, das Kind... 3Jahre alt etwa. Ungewöhnliches Alter, um ein Kind zu bekommen - aber die beiden schienen glücklich zu sein, ebenso das Kind. Ich finde, man hat das Alter den Eltern angemerkt. Sie haben gelacht, gescherzt. Die Mutter sagt "Na der wär weggelaufen!" Der Vater lacht und sagt "Kein Wunder, bei dem Kind." Das Kind schaut deprimiert zu Boden, die Eltern bemerken es nicht und scherzen weiter.
Mutter: "Na, wie gehts dir so als alleinerziehender Vater?" (Beide lachen.)
Das Kind schaut, als hätte man ihm gerade mit der Hand ins Gesicht geschlagen.
Ich denke, es ist schwer, ein Kind zu erziehen, aber man muss einfach darauf achten, in welchem Alter man im Beisein des Kindes welche Witze machen kann. Mir tat es sehr leid, das Kind.


Dabei waren sie doch so glücklich.
25.8.09 22:29
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Sabine / Website (25.8.09 22:47)
wie schlimm. aber das mit dem alleinerziehenden vater raffe ich nicht?!

danke.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de